Frohe Ostern ...
Geschrieben von: Andra von Avalon

Grüner Osterhase mit grünen Lacksandaletten

 

Wenn der Schneehase Regenbogeneier legt ...


Ostern ist benannt nach der germanischen Göttin Ostara, der Göttin des Wachstums, der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus, des Neubeginnt und des Frühlings.

In einer der Geschichten über sie wird erzählt, dass sie in einem Jahr sehr spät kam, so dass der Schnee viel länger liegen blieb und wegen der Kälte ein kleines Vögelchen erfror.
Dieses Vögelchen wurde von einem kleinen Mädchen gefunden, das die Göttin um Hilfe anrief.
Darauf erschien eine Regenbogenbrücke über die Ostera zu dem Mädchen auf die Erde herunterkam, und mit ihren warmen Strahlen ließ sie den Schnee schmelzen und den Frühling beginnen.
Da Ostara dem kleinen Vögelchen nicht mehr helfen konnte, verwandelte sie ihn in einen Schneehasen, der Regenbogeneier legte.
Zu dem kleinen Mädchen sagte Ostara, dass es zukünftig als Zeichen des kommenden Frühlings einfach im Wald nach dem Schneehasen Ausschau halten solle...

Mir kam letztens der Gedanke, dass unseren Vorfahren der Winter das Leben sehr kalt und schwierig erschienen ließen um sie mit den Schattenseiten des Lebens zu konfontieren. Stattdessen werden wir mit eher milderen Wintern seit Jahren in unterschiedlichster Weise mit den Schatten einer globalen Welt konfrontiert.

Diese Begegnung mit den Schattenseiten im Außen bedeutet jedoch automatisch auch die Begegnung mit den Schatten in uns selbst, die genauso zu uns gehören und angenommen werden wollen.
Wenn es uns gelingt, uns selbst mit all unseren Schattenseiten zu lieben, dann transformieren wir sie und beginnen auf einer neuen Ebene neu - und unsere Welt bekommt die Farben des Regenbogens...

Die Botschaft von Ostara ist heute also mehr denn je, uns mehr Zeit für die Versöhnnung mit unseren Schatten zu nehmen.
Dazu passt, dass heute im Fernsehen die Kinderfilme  "Monster AG" und "Drachenzähmen leichtgemacht" gesendet werden.

Das Zitat aus letzterem "Der ewige Krieg unserer Eltern ist unser Krieg" bedeutet, dass wir als Erwachsene zuerst unser inneres Kind heilen müssen, bevor wir Kinder für eine neue Zeit erziehen können.


In diesem Sinne wünsche ich allen ein wunderschönes Osterfest ...

Liebe, Licht & Lachen,
xxx Andra xxx